Aktuelles Personen Gruppen und Vereine Seelsorge Dienste Agenda Fotogalerie Videos Geschichtliches Gebäude Links Kontaktformular Sitemap Admin
Startseite Aktuelles

Aktuelles




Aktuelles

MAIANDACHT IN DER MARIENBURG

In diesem Jahr sind Frauen von Thal und Rheineck wieder zur gemeinsamen Maiandacht am Mittwoch, 16. Mai, um 19:00 Uhr in die Marienburg eingeladen. Bei schönem Wetter findet die Maiandacht bei der Grotte statt. Gestaltet wird die Feier von SchülerInnen der 4. Klassen von Thal und Rheineck mit ihren KatechetInnen. Sie werden von Maria, der Mutter, Königin und Schutzmantelmadonna erzählen und dazu singen und beten. Anschliessend sind alle zur Begegnung in der Marienburg eingeladen.

VELOREISE EUROPAPARK

ERLEBNIS PUR !!

Ein Sommerprojekt für Jugendliche ab 12 Jahren vom 08. – 13. Juli 2018
Die KJBS (Katholische Jugendarbeit Bodensee Süd) organisiert während der ersten Sommerferienwoche eine Veloreise in den Europapark (Rust, Deutschland). In vier Tagen fahren wir etwas mehr als 200 km und geniessen dann im Anschluss zwei Tage im Vergnügungspark. Es sind Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr herzlich eingeladen. Am Infoabend: Mittwoch, den 2. Mai, 19.30 - 20.30 Uhr werden im Zentrum St. Kolumban in Rorschach die Details besprochen. Jene, die gerne im Car anreisen möchten, können am Freitag, den 13. Juli dazu stossen und gemeinsam mit den Veloteilnehmern einen Tag im Europapark geniessen.

Der Anmeldeschluss ist der 20. Mai 2018. Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Weitere Infos bei Lea Hengartner: l.hengartner@se-buechberg.ch oder 075 432 48 39. Flyer und Anmeldeformular können auf www.kjbs.ch runter geladen werden.

WIBORADATAG, 2. MAI

Das Pilgerprojekt «Für eine Kirche mit* den Frauen» geht weiter. Im Bistum St.Gallen setzen wir jährlich ein Zeichen am 2. Mai. Das ist der Tag von Wiborada, der St.Gallerin, die als erste Frau offiziell heiliggesprochen wurde. Sie war eine Rompilgerin.

Am Wiboradatag pilgern wir ein Stück, nehmen Impulse mit, vernetzen und stärken uns im Glauben und durch die Weggemeinschaft. Freiwillige und Hauptamtliche haben den Tag vorbereitet und laden Männer und Frauen ein, das Miteinander zu pflegen und für die Kirche der Zukunft ein Zeichen zu setzen.

REISE NACH BRASILIEN / HERBST 2018


Information bei:

Diakon Martin Genter
m.genter@se-buechberg.ch
Tel: 079 734 23 50

FAZENDA IN BRASILIEN / UNTERSTÜTZUNG


Liebe Pfarreiangehörige
Meine Sommerferien verbrachte ich mit einem freiwilligen Bildungsurlaub auf verschiedenen Fazendas in Brasilien. Ehemalige Süchtige werden zu neuen Menschen, blühen auf, weil ihnen die Gemeinschaft, die Arbeit und die gelebte Spiritualität Halt und Würde gibt. Ich sprach mit den Gründervätern, lebte mit den Recuperanten mit und konnte mir selbst ein Bild dieser wunderbaren Wandlungs-Realität machen.
Der Weg aus der Sucht ist nicht einfach und das Leben auf einer Fazenda da Esperança (Hof der Hoffnung) für die Recuperanten eine grosse Herausforderung. Sie leben dort ein Jahr in Wohngemeinschaften zusammen, mit klaren Strukturen. Viele können in Brasilien aus Platzmangel nicht aufgenommen werden. Die Warteliste ist lang.
Göttliche Vorsehung bestimmt Ökonomie
Aktuell gibt es 127 Fazendas in 17 Ländern. Jede Fazenda muss sich wirtschaftlich selbst tragen. Der wichtigste Faktor ist die Göttliche Vorsehung: „Bittet und ihr werdet empfangen - gebt und es wird euch gegeben“ - das ist der göttliche Finanzierungsplan und der funktioniert tatsächlich.
Neue Fazenda in Mairiporã bei Sao Paolo
In Mairiporã wurde dem Gründer und Franziskanerpater Frère Hans von einer begüterten Familie mehr als 60 Hektar Land mit Seen, Quellen, geschütztem Urwald, Gebäuden und Bauland für die Errichtung einer neuen Fazenda da Esperança geschenkt. Ein Besuch lohnt sich.
25.000 € dringend benötigt
In einem Landhaus leben dort bereits 15 Rekuperanten. Ein Gebäude muss dringend renoviert werden. Dazu werden kurzfristig 25.000 € benötigt. Dann können weitere 15 Rekuperanten aufgenommen werden. Mittelfristig ist der Bau von zwei weiteren Wohngebäuden für insgesamt 200‘000.- € geplant. Wenn alle Baumassnahmen abgeschlossen sind, wird die Fazenda in Mairiporã 50 Rekuperanten aufnehmen können.
„Bittet und ihr werdet empfangen - gebt und es wird euch gegeben“.
In diesem Sinne grüsse ich Sie und Euch herzlich, Martin Genter


SPENDENKONTO

Bankname: Bank für Kirche und Caritas

Kontonummer: 54508605

Kontoinhaber: Sozialwerk Nossa Senhora da Gloria

Adresse: Nesthauser Strasse 30, D-33098 Paderborn

Adresse der Bank: Kamp 17, D-33098 Paderborn

SWIFT-CODE: BIC GENODEM1BKC

IBAN / BIC / Bankleitzahl: DE16472603070054508605 / GENODEM1BKC / 47260307

Verwendungszweck: Fazenda Mairiporã

Fotos: Martin Genter

DVD / SR. PAOLOMARIA VETTER SSpS

Bild: Pfarramt Thal

Die neueste Produktion, bereits in der 2. Auflage - eine Dokumentation über das Leben der Steyler Missionsschwester Sr. Paolomaria Vetter - des Jugendkulturfilmvereins (JKF) ist ab sofort für 20.- CHF + Versandkosten als DVD erhältlich.
Der Erlös kommt der Jugendarbeit des JKF-Linth zugute.

Bestellungen nimmt Präses Martin Genter unter genter@me.com entgegen.

GEBRAUCHTE BRIEFMARKEN FÜR DIE MISSION

Bild: Pfarramt Thal

Helfen Sie mit beim Sammeln von gebrauchten Briefmarken…

... sie sind eine wertvolle Hilfe für die Missionsarbeit!

Sie können gerne ausgeschnittene Briefmarken von Ansichtskarten und Couverts, aber auch ganze Briefmarkensammlungen beim Pfarramt abgeben. Wichtig ist, dass die Briefmarken abgestempelt, sauber und intakt sind.

Der Erlös kommt weltweit Projekten der Steyler Missionsschwestern und Missionare zugute.

Für Ihre Mühe und Ihr Wohlwollen recht herzlichen Dank!

Kath. Pfarramt Thal, Sekretariat

FOTOS VON PFARREIANLÄSSEN

In der Fotogalerie können Sie sich die aktuellsten Fotos anschauen.